Vorbereitungen auf Schengen-Erweiterung verlaufen nach Plan

15-02-2007

Die Vorbereitungen zur Erweiterung des Schengenraums um neue Mitgliedsländer der Europäischen Union verlaufen nach Plan und ohne größere Probleme. Das erklärte der tschechische Innenminister Ivan Langer am Donnerstag nach einer Verhandlung mit seinen EU-Amtskollegen in Brüssel. Ende März wird Langer nach Portugal reisen, um sich in der Praxis mit der Technologie vertraut zu machen, die für den Schengen-Beitritt notwendig ist. In diesem Zusammenhang versicherte der slowakische Innenminister Robert Kalinak in Brüssel, dass sein Land die Verspätungen bei der Einführung des technologischen Grenzkontrollsystems bis zum Schengen-Beitritt aufholen werde. Demzufolge werden Tschechien und weitere EU-Staaten, die 2004 der Union beigetreten sind, ab dem 31. Dezember dieses Jahres auch der Schengen-Zone angehören.