Vorstand der Firma Hyundai billigt das Projekt der Fabrik in Nosovice

12-05-2006

Der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai Motor wird am Anfang etwa 743 Millionen Euro in den Bau einer Zweigstelle in Nosovice im Mährisch-Schlesischen Landkreis investieren. Das Projekt wurde vom Hyundai-Vorstand gebilligt, insgesamt wird darin mit einer Investition von mehr als einer Milliarde Euro gerechnet. Die tschechische Regierung billigte den mit Hyundai geschlossenen Investitionsvertrag am Mittwoch. Der tschechische Industrie- und Handelsminister Milan Urban wird den Vertrag mit Hyundai am 18. Mai in Soul unterzeichnen.