Weitere Ermittlungen im Fall Jacques

29-05-2006

Das tschechische Innenministerium hat weitere Ermittlungen im Fall der Grünen-Politikerin Katerina Jacques eingeleitet, die am 1. Mai auf einer Demonstration von der Polizei verletzt worden war. Nun wird das Verhalten mehrerer Polizisten geprüft, die bei dem Einsatz anwesend waren. Die Beamten stehen im Verdacht, ihre Dienstpflicht vernachlässigt zu haben. Darüber informierte eine Sprecherin des Ministeriums. Jacques hatte am 1. Mai gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Grünen Partei gegen eine Kundgebung von Neonazis demonstriert und war dabei von einem der Polizisten ohne Grund angegriffen und geschlagen worden. Der betreffende Beamte wurde vorerst vom Dienst suspendiert. Er wird wegen Amtsmissbrauchs, Körperverletzung und Freiheitsberaubung angeklagt.