Weitere Salatprodukte wegen Listeria-Bakterie verboten

22-12-2006

Die Anzahl der Milch- und Käseprodukte, die in Tschechien von der Listeria-Bakterie befallen sind, weitet sich aus. Im Landkreis Olomouc / Olmütz hat die zuständige Hygieneinspektion den Firmen Hejna aus Litovel und Bikos CZ aus Olomouc untersagt, ihre Delikatesssalate wegen des Auftretens der Bakterien weiter zu produzieren. Das gab die Sprecherin der Hygieneinspektion, Marie Prochazkova, am Freitag über die Nachrichtenagentur CTK bekannt. Außerdem wurden weitere Fälle von mit Listeria-Bakterien verseuchten Lebensmitteln aus Ostrava / Ostrau und aus Usti nad Labem / Aussig bekannt. Tags zuvor war bereits die Produktion von Delikatesssalaten der Prager Firma Lahudky-Palma verboten worden. Labortests hatten den Nachweis der gefährlichen Listeria-Bakterie erbracht. Das Verbot bezieht sich auch auf weitere Produkte, die aus denselben Zutaten wie diese Salate hergestellt werden.