Weiterer Polizist wegen Verkaufs von Ermittlungsfotos im Fall Svoboda entlassen

07-02-2007

Weges des Verkaufs von polizeilichen Ermittlungsfotos, die die Leiche des Komponisten Karel Svoboda zeigen, ist ein weiterer Polizist aus dem Dienst entlassen worden. Die Inspektion des Innenministeriums empfiehlt zudem, dass der Polizist, der den Rang eines höheren regionalen Polizeiinspektors hat, angeklagt wird. Zum Verkauf der Fotos von der Leiche Svobodas hatte sich vergangene Woche bereits ein 22-jähriger Polizist aus Mittelböhmen bekannt. Er war am Freitag deswegen aus dem Polizeidienst entlassen worden. Der Polizeiinspektor steht im Verdacht, sich an dem Verkauf der Aufnahmen an die tschechische Boulevardzeitung "Blesk" beteiligt haben.