Weiteres Teilstück der Schnellstraße Chomutov-Chemnitz eröffnet

25-10-2005

Die nordböhmische Stadt Chomutov / Komotau erhält eine bessere Anbindung nach Deutschland. Autofahrern steht seit Dienstag ein Abschnitt der ausgebauten Landstraße R 7 von Krimov zum Grenzübergang Hora Svateho Sebestiana - Reitzenhain zur Verfügung. Kofinanziert wurde der Bau aus dem Phare-Programm der EU. Bis 2007 soll der gesamte Abschnitt von Chomutov bis zur deutschen Grenze fertigestellt sein. Es handelt sich dabei um ein Teilstück der Schnellstraße Prag-Chemnitz, deren Ausbau bis 2010 abgeschlossen sein soll.