Weniger Tschechen werden krankgeschrieben

05-02-2007

In den zurückliegenden zehn Jahren hat die Zahl der krankgeschriebenen Tschechen um 18 Prozent nachgelassen. Gleichzeitig aber verlängerte sich die jeweilige Krankenzeit. Sie stieg von im Schnitt 11,5 Tagen im Jahr 1996 auf im Schnitt 36,5 Tage im vergangenen Jahr. Dies geht aus den am Montag im Internet veröffentlichten Angaben der Tschechischen Sozialverwaltung (CSSZ) hervor. Im Vorjahr hatte die Behörde insgesamt 2,87 Millionen Krankschreibungen registriert, zehn Jahre früher waren es 3,52 Millionen gewesen.