Wiener Konferenz "Europa beginnt zu Hause"

18-04-2006

Mit einer Diskussion über eine bessere Regulierung der einzelnen Prozesse im Rahmen der EU wird am Mittwoch die Konferenz mit dem Titel "Europa beginnt zu Hause" in Wien fortgesetzt, die sich mit den Kompetenzen der Regionen und Nationalparlamente befasst. Mit einem Diskussionsbeitrag trat hier am Dienstag auch der Vorsitzende des tschechischen Senats, Premysl Sobotka auf. Dabei stellte er u.a. fest, dass die einzelnen EU- Mitgliedsländer "Herren der Verträge" seien und die Nationalparlamente über die Delegierung von Kompetenzen an die EU entschieden. Unter den Gästen der Konferenz, die auf Initiative von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel zustande kam, befinden sich u.a. auch der bayrische Ministerpräsident Edmund Stoiber, der stellvertretende Vorsitzende der Europäischen Kommission Günther Verheugen und der Vorsitzende des Europaparlaments Josep Borrell Fontelles.