Wirtschaftsministerium: US-Schutzzölle würden Tschechien hohe Verluste bringen

09-03-2018

Die geplanten US-Schutzzölle würden der tschechischen Wirtschaft Einbußen von rund 200 Millionen US-Dollar bringen. Dies gab das Wirtschaftsministerium am Freitag in einer Stellungnahme bekannt. Man werde deshalb mit den Partnern in der Europäischen Union an einer gemeinsamen Lösung arbeiten, so Ressortchef Tomáš Hüner.

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt einen Schutzzoll von 25 Prozent für ausländischen Stahl sowie einen Schutzzoll von 10 Prozent auf ausländisches Aluminium erheben zu wollen. Die EU drohte bereits im Gegenzug Zölle auf beispielsweise Motorräder oder Erdnussbutter zu erheben.