Zahl der Asyl-Antragsteller in Tschechien ist rückläufig

15-02-2007

Im Januar haben in Tschechien 153 Ausländer Aysl beantragt. Das ist um ein Drittel weniger als im gleichen Monat des Vorjahres und um zwei Drittel weniger als im Januar 2004. Nach Tschechien sind im zurückliegenden Monat vor allem Mongolen, Kirgisen und Ukrainer geflüchtet. Seit 1990 haben hierzulande mehr als 84.500 Menschen um Asyl ersucht, bei 3118 von ihnen wurde dem Antrag stattgegeben. Das hat am Donnerstag die Abteilung für Asyl- und Migrationspolitik des tschechischen Innenministeriums in Prag mitgeteilt.