Zahl der Privatinsolvenzen 2018 in Tschechien: 114.000

28-05-2019

Insgesamt 114.00 Menschen waren Ende vergangenen Jahres in Tschechien in der Privatinsolvenz. Dies gab der Chef des Instituts zur Prävention und Lösung von Überschuldung, Radek Hábl, am Dienstag in Prag bekannt. Demnach lag das Durchschnittsalter der Schuldnerinnen und Schuldner bei 45 Jahren. Sie hatten im Schnitt zehn Gläubiger.

Ab Juni ändert sich in Tschechien das Insolvenzrecht. Fachleute hoffen, dass dann mehr Menschen die Möglichkeit einer Privatinsolvenz nutzen, um sich von ihren Schulden zu befreien. Im vergangenen Jahr lief gegen 821.000 Menschen hierzulande ein Pfändungsverfahren.