Zeitzeugen gedachten in Prag der Opfer des kommunistischen Regimes

20-05-2006

Mehrere Zeitzeugen aus den Reihen ehemaliger politischer Gefangener haben am Samstag auf dem Friedhof im Prager Stadtteil Motol das Andenken an die Opfer des kommunistischen Regimes geehrt. An der Gedenkstätte der unbekannten politischen Häftlinge, die in den 1950er Jahren hingerichtet wurden oder in den Gefängnissen verstarben, legten die Teilnehmer der Gedenkkundgebung Kränze nieder. Die sterblichen Überreste der Opfer waren im Mai 1965 in einer Geheimaktion auf dem Friedhof in Prag-Motol abgelagert worden.