Zwei Drittel der Tschechen beteiligen sich an Mülltrennung

15-06-2005

65 Prozent der tschechischen Haushalte trennen ihren Abfall. Um die Vorgaben der Europäischen Union zu erfüllen, muss bis Jahresende aber ein Anteil von 68 Prozent erreicht werden. Im Rahmen der Abfall-Tage in Hradec Kralove / Königgrätz teilte dies am Mittwoch Katerina Sarounova von der Gesellschaft Eko-Kom mit, die für rund 21 000 tschechische Firmen die gesetzliche Verpflichtung zur Sammlung, Sortierung und Wiederverwertung von Verpackungsabfällen übernommen hat. Eine Werbekampagne soll nun u.a. mit Fernsehspots dazu beitragen, die Recyclingquote weiter zu erhöhen. Insgesamt betreibt Eko-Kom in Tschechien 116 000 Sammelcontainer, mit denen 96 Prozent der Bevölkerung erreicht werden können.