Zwölf Jahre Gefängnis und Ausweisung für Blutrache

05-07-2006

Zu zwölf Jahren Gefängnis wurde der 32jährige Kosovoalbaner Shukri Hoti verurteilt. Außerdem wurde er aus der Tschechischen Republik ausgewiesen. In 1997 hat er in Prag auf der Straße seinen Landsmann Hilmi Xaja ermordet, dies aus Blutrache an der Familie Xaja. Die Blutrahe zwischen den Familien hat insgesamt vier Opfer in Tschechien, in der Schweiz und im Kosovo gekostet und wurde mit einem Versöhnungsakt in 1998 beendet.