...das Treiben auf unseren Flughäfen

26-04-2019

Flugzeugmotoren, quietschende Reifen, ratternde Gepäckbäder oder Gespräche in den Airport-Bars – eigentlich hören sich alle Flughäfen der Welt gleich an. Kleine Unterschiede gibt es dann aber doch. Welche das sind, präsentiert Ihnen Radio Prag mit seinen Partnersendern in Kanada, Polen, Rumänien und der Schweiz. Willkommen zu einer weiteren akustischen Weltreise in unserer Serie „The Sounds of...“

Václav-Havel-Flughafen Prag, Tschechien

Jedes Jahr ist er Station für 17 Millionen Menschen mit ihren Millionen Gepäckstücken, täglich starten oder landen dort über 400 Flugzeuge. In den 90 Jahren seines Bestehens hat der Prager Flughafen schon viel erlebt – den Aufstieg des jungen tschechoslowakischen Staates, zwei Okkupationen, den Kommunismus und schließlich die Samtene Revolution… Heute ist der Václav-Havel-Flughafen Prag ein moderner Airport mit erstklassiger Infrastruktur. Außerdem zählt er mit seinen drei Terminals zu den sichersten Flughäfen in Europa. Vergangenes Jahr steuerten den Prager Flughafen Maschinen von 17 Airlines an, die Prag mit 50 Zielen weltweit verbinden. In Zukunft sind noch ein weiteres Terminal sowie eine zweite Start- und Landebahn geplant.

Flughafen Zürich, Schweiz

Flughäfen sind wie ein Ameisenhaufen, die Passagiere sind alle auf dem Weg zu unterschiedlichen Zielen. Hinter den Kulissen des International Airport Zürich kümmern sich die Mitarbeiter unter anderem darum, dass das Gepäck sicher befördert wird. Hören Sie hinein in diese Welt jenseits der Sicherheitsschranken, die der normale Reisende nicht erleben kann.

Ein heller und sonniger Morgen in Zürich. Die Luft ist erfüllt vom Brummen der Maschinen, und die Flugzeug-Motoren dröhnen aus dem Himmel. Zwischen den Starts und Landungen ist das Bodenpersonal in Aktion. Die Arbeiter bereiten die für 9.35 Uhr geplante Ankunft eines Airbus 320 der Swiss International Air Lines Uhr aus Frankfurt vor.

Das Team an der Rampe führt einen sogenannten „Fremdkörperschäden“-Check durch. Wenn das Flugzeug am Vorfeld hält, werden Bremsblöcke vor die Räder geschoben und die Energieversorgung vom Hauptgebäude angeschlossen. Das Team, das Sicherheitskleidung trägt, wartet, bis die Motoren ausgeschaltet sind und das Flugzeug mit Sicherheitskegeln gesichert ist.

Henri-Coandă-Flughafen Bukarest-Otopeni, Rumänien

Der Henri-Coandă-Flughafen ist der größte rumänische Flughafen und liegt nahe Bukarest in der Stadt Otopeni. Er ist einer von zwei Airports der rumänischen Hauptstadt (der zweite ist der Aurel-Vlaicu-Flughafen im Distrikt Băneasa).

Während des Zweiten Weltkriegs war der Flughafen in Otopeni ein Militärstützpunkt. Bis 1965 wurden Passagierflüge nur vom Airport in Băneasa aus abgewickelt. Später wurde neben dem Armeegelände in Otopeni ein neuer Flughafen gebaut. Die erweiterte Start- und Landebahn maß nun 3500 Meter und war damit sogar länger als die damalige des Flughafens Orly in Paris. Zudem wurde ein neues Terminal geschaffen. Der Ausbau ging mit einer VIP-Lounge weiter, diese entstand vor dem Besuch von US-Präsident Richard Nixon im August 1969. Mitte der 1980er Jahre wurde dann eine zweite Start- und Landebahn eingeweiht und im März 2011 das Terminal erweitert. Seitdem gibt es hier 24 Gates.

2018 verzeichnete der Henri-Coandă-Flughafen eine Rekordzahl von 13,8 Millionen Passagieren. Dies bedeutete einen Anstieg von rund einer Million Passagieren gegenüber 2017. Insgesamt 57 Luftfahrtgesellschaften boten Flüge zu 128 Zielen in der ganzen Welt an.

Pierre-Elliott-Trudeau-International-Airport Montreal, Kanada

YUL ist der IATA-Code für den internationalen Pierre-Elliott-Trudeau-Airport in Montreal. Der Flughafen verbindet die kanadische Millionenstadt mit über 140 regelmäßigen und saisonalen Zielen vor allem in Kanada und den USA aber auch in anderen Ländern der Welt. Rund 30 Airlines nutzen den Flughafen um jährlich ungefähr 16 Millionen Passagiere zu befördern.

Der Airport liegt unweit der Stadt Dorval auf der Île de Montréal, rund 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Er ist ein wichtiger Knotenpunkt für den Flugverkehr aus Europa, Nordafrika oder den Nahen Osten.

Der Flughafen Montreal ist bekannt für seine Expertise im Schneeräumen und der Eisbekämpfung während der harten kanadischen Winter. Dafür wurde er im Jahr 2008 sogar ausgezeichnet mit dem Aviation Snow Symposium’s Balchen / Post Award. Eröffnet wurde der Pierre-Elliott-Trudeau-Airport im Jahr 1941 noch als Flughafen Montreal-Dorval. Seitdem wächst der Airport stetig. Im Januar 2004 wurde er nach dem ehemaligen kanadischen Premier Pierre Elliott Trudeau benannt.

Chopin-Flughafen Warschau, Polen

Der Chopin-Flughafen in Warschau ist der größte Airport in Polen. Vergangenes Jahr passierten ihn 15,8 Millionen Fluggäste. Erst kürzlich segnete der polnische Staatspräsident den ehrgeizigen Plan ab, einen neuen nationalen Flughafen in der Mitte des Landes zu bauen. Der Airport soll zwischen Warschau und Łódź entstehen und eine Kapazität von bis zu 100 Millionen Passagieren im Jahr haben. Damit wäre er ab seinem geplanten Eröffnungsdatum 2027 einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Mitteleuropa und einer der Hauptkonkurrenten des geplanten Willy-Brandt-Flughafens in Berlin.

26-04-2019

Karel Gotts größter Hit (mehr...)