Äbtissin Mlada

26-05-2020
Quelle: Tschechische Zentren / FDULSQuelle: Tschechische Zentren / FDULS

Die Tochter Fürst Boleslavs I. stammte aus dem herrschenden Fürstengeschlecht der Přemysliden. Ihre diplomatische Reise nach Rom trug wesentlich zur Anerkennung des böhmischen Staates und zur Gründung des Prager Bistums bei. Nach ihrer Rückkehr wurde sie die Äbtissin des ersten tschechischen Klosters, des Klosters zum Hl. Georg auf der Prager Burg.

Das illustrierte Projekt „Tschechische Heldinnen“ ist angelehnt an die Einführung des Frauen-Wahlrechts in der Tschechoslowakei vor 100 Jahren und den 200. Geburtstag der Schriftstellerin Božena Němcová. Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt der Tschechischen Zentren, Studierenden der Fakultät für Design und Kunst an der Westböhmischen Universität in Pilsen unter der Leitung von Renáta Fučíková und Radio Prag International.