Spielerisch Deutsch lernen : Olmützer Kulturtage feiern Premiere

21-04-2015

Ein ganz neues Festival läuft seit Montag in Olomouc. Die ersten Olmützer Kulturtage wollen Interesse wecken für die deutsche Sprache und richten sich vor allem auch an Schüler. Gleich mehrere Vorträge stellen das deutsche Erbe der mährischen Stadt in den Blickpunkt, zugleich gibt es mit Filmen, Ausstellungen und Theatervorführungen einen allgemeinen Querschnitt deutscher Kultur. Zu den Organisatorinnen zählt Miroslava Dvorská, die Leiterin der Deutschen Bibliothek in Olomouc. Im Gespräch gibt sie Auskunft zum Programm.

Foto: Offizielle Facebook-Seite des FestivalsFoto: Offizielle Facebook-Seite des Festivals Frau Dvorská, am Montag haben die ersten Olmützer Kulturtage begonnen. Was hat den Ausschlag für dieses ganz neue Festival gegeben?

„Die Deutsche Bibliothek in Olomouc ist eine der fünf Partnerbibliotheken des Goethe-Instituts in Prag, das ist einer der Gründe. Zweitens feiern wir dieses Jahr unser zwanzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wollten wir nicht nur eine Veranstaltung anbieten, sondern eine ganze Reihe. Und der dritte Grund: Wir wollen Deutsch als attraktive Fremdsprache präsentieren. Nachdem die Tendenz lange Jahre nach unten ging, sehen wir nun, dass das Interesse an der deutschen Sprache wieder wächst. Dazu möchten wir weiter beitragen.“

Palacký-Universität Olomouc (Foto: Michal Maňas, Wikimedia CC BY-SA 2.5)Palacký-Universität Olomouc (Foto: Michal Maňas, Wikimedia CC BY-SA 2.5) Beteiligt haben sich an den Kulturtagen gleich mehrere Institutionen, die sich in Olomouc professionell mit der deutschen Sprache beschäftigen…

„Ja, wir veranstalten das Festival in Zusammenarbeit mit der Palacký-Universität Olomouc, genauer gesagt mit den Instituten für Germanistik und für deutsche Sprache. Außerdem natürlich mit dem Goethe-Institut Prag und mit dem Österreich-Zentrum.“

Das Programm ist sehr vielfältig, die Entscheidung fällt nicht leicht. Was würden Sie den Besuchern empfehlen?

Foto: Verlag Kiepenheuer und WitschFoto: Verlag Kiepenheuer und Witsch „Zum einen empfehle ich die Autorenlesung mit Jan Faktor. Er ist in Deutschland sehr erfolgreich, aber hier in Tschechien fast unbekannt. Die Lesung findet auf Tschechisch und teilweise auch auf Deutsch statt. Jan Faktor stellt die tschechische Ausgabe seines Buches ‚Georgs Sorgen um die Vergangenheit oder im Reich des heiligen Hodensack-Bimbams von Prag‘ vor. Der Eintritt dafür ist frei.“

Ist das gesamte Festival kostenlos?

„Genau, alle Veranstaltungen. Eine zweite, sehr interessante Persönlichkeit, die wir in Olomouc begrüßen können, ist Petr Brod. Der Journalist hat für die BBC und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet. Die Veranstaltung wird im Rahmen der ‚Olmützer Deutschgespräche‘ stattfinden. Dieser Zyklus stellt Persönlichkeiten vor, für die Deutsch eine wichtige Rolle im persönlichen und beruflichen Leben gespielt hat. Mein letzter Tipp ist der Dokumentarfilm ‚Haus Tugendhat‘. In der Architekturgeschichte ist dieses Haus in Brünn von Architekt Mies van der Rohe sehr wichtig, fast jeder Tscheche kennt es. Der Dokumentarfilm erzählt die wechselvolle Geschichte des Hauses und seiner Bewohner.“

Olmütz (Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag)Olmütz (Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag) Sie haben angesprochen, dass sie gezielt die deutsche Sprache fördern wollen. Das Festival richtet sich nicht nur an diejenigen, die schon Deutsch können. Sondern es gibt noch eine andere Zielgruppe…

„Das stimmt, es sind die Schulklassen. Für sie haben wir die Märchenverfilmung ‚Der gestiefelte Kater‘ im Programm. Daneben gibt es eine Stadtrallye, der Untertitel lautet: ´Spielerisch die Sehenswürdigkeiten von Olmütz entdecken´. Das heißt, die Schüler laufen in kleinen Gruppen durch die Stadt und füllen an Ständen Arbeitsblätter zu den Sehenswürdigkeiten aus – auf Deutsch. Dafür gibt es kleine Preise, und das Ganze ist wieder ein wenig Werbung für die deutsche Sprache.“

Dann bleibt noch, Ihnen ein erfolgreiches Festival zu wünschen – und dass noch weitere Jahrgänge folgen!

„Das ist auch unser Ziel. Das Festival soll eine regelmäßige Sache werden.“

 

Die Olmützer Kulturtage dauern bis zum 28. April, die Veranstaltungen sind teils deutsch-, teils tschechischsprachig. Die Diskussion mit Petr Brod ist bereits am Dienstagnachmittag um 17 Uhr in der Philosophischen Fakultät der Palacký-Universität. Schriftsteller Jan Faktor besucht Olomouc am Mittwoch, 22. April. Das komplette Programm ist im Internet unter www.vkol.cz zu finden.

21-04-2015