Františka Plamínková

11-06-2020
Quelle: Tschechische Zentren / FDULSQuelle: Tschechische Zentren / FDULS

Die Politikerin, Journalistin und Organisatorin der tschechischen und internationalen Frauenbewegung hat in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen eine Reihe von Gesetzen initiiert, die zu einer Besserstellung von Frauen und Müttern beigetragen haben. Wegen ihres Protestes gegen das deutsche Okkupationsregime wurde sie von den Nationalsozialisten hingerichtet.

Das illustrierte Projekt „Tschechische Heldinnen“ ist angelehnt an die Einführung des Frauen-Wahlrechts in der Tschechoslowakei vor 100 Jahren und den 200. Geburtstag der Schriftstellerin Božena Němcová. Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt der Tschechischen Zentren, Studierenden der Fakultät für Design und Kunst an der Westböhmischen Universität in Pilsen unter der Leitung von Renáta Fučíková und Radio Prag International.