Karolína Kurková: Tschechin sucht im deutschen Fernsehen „das perfekte Model“

31-01-2012

Am Dienstagabend beginnt im deutschen Fernsehen eine Show mit dem tschechischen Topmodel Karolína Kurková (27). Zusammen mit Eva Padberg will sie „Das perfekte Model“ finden.

„Ich habe diese Woche leider kein Foto für dich“ – für diesen Satz ist die Jury der bekannten deutschen Model-Castingshow, Germany´s Next Topmodel berüchtigt. Doch Karolína Kurková legt viel Wert darauf, dass sie und Eva Padberg in der Show „Das perfekte Model“ keine richtige Jury sind. Sie sieht sich eher als Mentorinnen, Freundinnen:

„So bin ich auch im echten Leben. Ich liebe es, mich auszutauschen, mit Leuten zusammenzuarbeiten und zu helfen. Ich bin so eine Art ‚Mutter Theresa’ für alle. Alles war sehr natürlich bei den Dreharbeiten zur Show und das war auch der Grund dafür, dass ich mitgemacht habe. Es geht darum, den Mädchen zu helfen, meine Erfahrungen mit ihnen zu teilen. Ich glaube, dass sie viel von mir lernen können.“

Eva Padberg und Karolína KurkováEva Padberg und Karolína Kurková Mailand, Paris, New York. Karolína Kurková fliegt von Stadt zu Stadt, springt von Cover zu Cover, geht von Laufsteg zu Laufsteg. Für „Das perfekte Model“ hat sie gleich in mehreren deutschen Städten gedreht: Köln, München und Berlin. Doch Deutschland war ihr auch vorher schon sehr vertraut: Denn Karolína Kurková wurde in der nordböhmischen Stadt Děčín / Tetschen geboren, nahe der sächsischen Grenze.

„Ich bin in der Nähe von Deutschland aufgewachsen, ich habe zehn Minuten von der Grenze entfernt gelebt. Wir waren sehr oft in Deutschland und haben da auch immer eingekauft, als ich klein war. Ich kenne deshalb die deutsche Küche und die Menschen sehr gut, allerdings müsste ich mehr an meinen Deutschkenntnissen arbeiten. Ich habe so viel vergessen, weil ich während meiner Reisen immer so viele andere Sprachen spreche.“

New YorkNew York Mit 15 Jahren begann sie mit dem Modeln, reiste viel um die Welt und zog dann mit 18 Jahren nach New York.

„Ich bin schon eine Weltenbürgerin. Ich liebe zwar mein Land, in meinen Adern fließt tschechisches Blut, da komme ich her. Aber seit ich sehr klein war, bin ich viel gereist, da mein Vater Profi-Basketballspieler war. Ich bin es gewohnt, viel unterwegs zu sein, herumzukommen - die Welt ist mein Zuhause.“

New York, das ist die Stadt in der Kurková seit Jahren lebt - mit ihrem Mann und ihrem zweijährigen Sohn. Sie genießt es, dass hier Menschen aus der ganzen Welt zusammentreffen. Ab und zu begegnet sie aber zufällig auch mal Tschechen:

„Ich bin eine stolze Tschechin! Ich bin immer total aus dem Häuschen, wenn ich irgendwo ‚Czechos’ treffe - ich nenne uns die ‚Czechos’. Es gibt nicht viele von uns, aber wir schlagen uns gut durch. Ich bin immer sehr stolz und glücklich, wenn ich in der Welt Tschechen treffe, die ihr Leben gut meistern.“

Mitte März ist Karolína Kurková auch wieder beruflich in Tschechien. Gemeinsam mit der tschechischen Designerin Liběna Rochová wird sie in Prag eine Benefiz-Veranstaltung organisieren.

31-01-2012