Tag der Arbeit – Tag der Liebe: der 1. Mai in Tschechien

02-05-2014

Der 1. Mai wird international als Tag der Arbeit wahrgenommen, vor allem die linken Parteien feiern ihn. Auch in Tschechien ist der Maibeginn ein Feiertag, und auch hier fanden zahlreiche politische Veranstaltungen statt. Für die Tschechen ist der 1. Mai jedoch auch der Tag der Liebe.

Kommunisten (Foto: Tschechisches Fernsehen)Kommunisten (Foto: Tschechisches Fernsehen) Den meisten Andrang zum Tag der Arbeit hatten wieder einmal die Kommunisten (KSČM). Ihre Feier auf dem historischen Prager Messegelände im Stadtteil Holešovice besuchten mehrere Hundert Prager, begleitet aber auch von einigen Demonstranten. Jiří Dolejš ist stellvertretender Parteivorsitzender der KSČM:

„Wir können den Gruppierungen ja nichts befehlen, weder den Antikommunisten noch den Stalinisten, noch anderen politischen Vereinigungen. Es ist halt unser Feiertag, den wir gemeinsam mit den sozialistischen Gewerkschaftern begehen. Dabei schmeißen wir niemanden raus, solange er sich anständig verhält.“

Bohuslav Sobotka (Foto: ČTK)Bohuslav Sobotka (Foto: ČTK) Auch die Sozialdemokraten, traditionell verbunden mit dem Tag der Arbeit, feierten in Prag. Auf der Slaweninsel (Slovanský ostrov) vor dem Nationaltheater hielten der Spitzenkandidat für die Europawahlen, die Sozial- und Arbeitsministerin und natürlich auch Premier und Parteichef Bohuslav Sobotka Reden zum 1. Mai. Besucher kamen jedoch wenig, am Vormittag hielten sich nur etwa 100 Anhänger der Sozialdemokraten vor der Bühne auf. Nichtsdestotrotz war der Premier guter Laune:

„Natürlich feiern wir Sozialdemokraten traditionell den 1. Mai als Tag der Arbeit. Es ist aber auch der Tag der Liebe.“

Partei Ano (Foto: Tschechisches Fernsehen)Partei Ano (Foto: Tschechisches Fernsehen) Den Tag der Liebe begehen die Tschechen am 1. Mai seit Generationen mit einem Kuss unter einem Kirschbaum. Auch die jüngste Gruppierung des tschechischen politischen Spektrums feierte in Prag: Die Partei Ano des Milliardärs und Finanzministers Andrej Babiš ist zweitstärkster Koalitionspartner. Für Babiš stand der Arbeiterfeiertag aber eher im Hintergrund:

„Traditionell ist für mich eher das Küssen unter dem Baum, daher betrachten wir den ersten Maitag sicher nicht als Tag der Arbeit.“

Karel Schwarzenberg (rechts). Foto: ČTKKarel Schwarzenberg (rechts). Foto: ČTK Die Party seiner Partei war ebenfalls nicht übermäßig besucht, was unter anderem an dem heftigen Frühlingsgewitter lag, dass am Nachmittag über Prag niederging.

Auch die konservativ-bürgerlichen Parteien nutzten den 1. Mai zum Feiern, zum Beispiel die Partei Top 09 von Ex-Außenminister Karel Schwarzenberg:

„Ehrlich gesagt: Für mich ist die Liebe am wichtigsten. Natürlich ist es auch der Tag der Arbeit, aber wir alle dürfen nie vergessen, wer den Tag in Tschechien zum Feiertag gemacht hat: Es war Adolf Hitler während der Zeit des Protektorats.“

Sitzgruppe Havels (Foto: Tschechisches Fernsehen)Sitzgruppe Havels (Foto: Tschechisches Fernsehen) Die dritte Regierungspartei, die Christdemokraten, veranstalteten ihr Happening direkt unter dem Motto Liebe. Dazu weihten sie, gemeinsam mit weiteren Politikern, eine Sitzgruppe in Prag ein. Sie ist dem ehemaligen Staatspräsidenten Václav Havel gewidmet. Dort könne man nun über Havel und sein Werk nachdenken – und natürlich über die Liebe, hieß es.

02-05-2014