Tschechische Verdienstmedaillen für Diplomatie – auch Kinkel geehrt

18-11-2019

Außenminister Tomáš Petříček hat zwölf Persönlichkeiten für ihre diplomatischen Verdienste ausgezeichnet, darunter posthum auch Klaus Kinkel.

Foto: Klára StejskalováFoto: Klára Stejskalová

Foto: Klára StejskalováFoto: Klára Stejskalová ie Medaillen vergab Petříček am Montag in Prag. Insgesamt neun Menschen wurden für ihren Beitrag zur tschechischen Außenpolitik nach der politischen Wende von 1989 geehrt. Dazu gehörte auch der frühere Außenminister Jiří Dienstbier.

Drei der Medaillen wurden für Verdienste in den tschechisch-deutschen Beziehungen vergeben. So etwa an den ehemaligen deutschen Außenminister Klaus Kinkel. Der frühere FDP-Politiker erhielt die Ehrung posthum, er starb im März dieses Jahres. Kinkel hatte unter anderem an der Deutsch-Tschechischen Erklärung von 1997 mitgearbeitet. Ebenso im grenzüberschreitenden Kontext geehrt wurden die beiden Holocaust-Überlebenden Felix Kolmer und Tomáš Kosta. Sie trugen bedeutend zur tschechisch-deutschen Annäherung bei.