Gießerei in Budweis stellt Produktion ein und entlässt 67 Arbeitnehmer

22-06-2017

Die südböhmische Kreisstadt České Budějovice / Budweis verliert schon bald einen ehemals potenten Arbeitgeber. Die große Gießerei der Stadt – seit 2007 im Besitz der Firma SCB Foundry – stellt die Produktion ein und entlässt 67 der noch verbliebenen 91 Arbeitnehmer. Die Beschäftigten erhalten bis Ende Juli ihre Kündigung. Den Gewerkschaften zufolge sollen bereits andere Unternehmen ihr Interesse an den Arbeitskräften gezeigt haben.

Illustrationsfoto: Erdenebayar Bayansan, Pixabay / CC0 Public DomainIllustrationsfoto: Erdenebayar Bayansan, Pixabay / CC0 Public Domain Die Firma SCB Foundry produziert in der Gießerei Stahlgussstücke. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Gussprodukten indes stark zurückgegangen. SCB Foundry sei dadurch in eine wirtschaftliche Krise geschlittert und müsse gegensteuern. Deswegen sei es notwendig, die Produktion einzustellen und Maßnahmen zur Senkung der Kosten zu ergreifen. Aufgrund dieser Umstände sei das Unternehmen nicht mehr in der Lage, so viele Arbeitnehmer zu beschäftigen wie bisher, schrieb der Vorstandsvorsitzende von SCB Foundry in einer Stellungnahme.

Den Worten des Vorstandsvorsitzenden zufolge entlasse die Firma exakt die Anzahl an Mitarbeitern, die mit Einstellung der Produktion überflüssig werden. Sie erhalten ihre Kündigung zum 31. Juli, ihre Arbeitsverträge laufen schließlich zum 30. September aus. Während der zweimonatigen Kündigungsfrist erhalten sie den vollen Lohnausgleich, versicherte der Gewerkschaftschef der Firma, Stanislav Mareš. Nach der Entlassung der Produktionsarbeiter ist der völlige Niedergang der Gießerei besiegelt. Noch vor vier Jahren waren hier rund 500 Menschen beschäftigt.

22-06-2017