London 2012

Foto: LOCOG Foto: LOCOG

Die 30. Olympischen Sommerspiele werden dieses Jahr vom 27. Juli bis 12. August in London ausgerichtet. Die Stadt ist damit der erste Ort, an dem zum dritten Mal die neuzeitlichen Spiele stattfinden. Erstmals war dies 1908, zum zweiten Mal 1948. Dieses Mal stehen 26 Sportarten mit 39 olympischen Disziplinen auf dem Programm.

 

Tschechisches Team

Das Tschechische Olympische Komitee entsendet ein Team von 133 Athletinnen und Athleten nach London. Zu den größten Medaillenkandidaten gehören unter anderem die Schützin Kateřina Emmons, der Radfahrer Roman Kreuziger, der Ruderer Ondřej Synek, Tennisspielerin Petra Kvitová und Speerwerferin Barbora Špotáková.

 

Tschechische Medaillenträger

Goldmedaille Moderner Fünfkampf David Svoboda
Mountainbike Jaroslav Kulhavý
Leichtathletik - Speerwurf Barbora Špotáková
Rudern Mirka Knapková
Silbermedaille Tennis - Doppelspiel Andrea Hlaváčková und Lucie Hradecká
Rudern Ondřej Synek
Kanuslalom Vavřinec Hradilek
Bronzemedaille Kanurennsport Daniel Havel, Lukáš Trefil, Josef Dostál und Jan Štěrba
Leichtathletik - 400 m Hürden Zuzana Hejnová
Sportschießen- KK-Sportgewehr 50 m Adéla Sýkorová
 

Sportstätten

Foto: LOCOG

 

Olympische Symbole

 

Das Tschechische Haus in London

Das Tschechische Haus in London bietet gemeinsame Feiern mit den Athleten, Übertragungen auf Großleinwand, Musik, Ausstellungen und ein futuristisches Design. Zu den ausstellenden Künstlern gehört David Černý. Auftreten wird zum Beispiel die Funkband Money Business, und die Nationalgalerie wird eine digitale Gemäldegalerie eröffnen. An der Ausarbeitung des Programms hat sich unter anderem der weltbekannte Werbefilmer Ivan Zachariáš beteiligt.
www.ceskydum2012.cz

 

Zusammenhängende Angaben

 

Paralympische Spiele

Die 14. Paralympischen Sommerspiele finden vom 29. August bis 9. September in London statt. Innerhalb von elf Tagen werden dabei 4200 Athleten mit Behinderung in 21 Disziplinen um Medaillen kämpfen. Die Tschechische Republik wird dabei mit 46 Athleten vertreten sein.

Karel Gotts größter Hit (mehr...)