Český Rozhlas 7 - Radio Praha

Vollversion Sendung auf Deutsch

Thema

Außenpolitik

Kampf gegen IS: Präsident und Außenminister haben unterschiedliche Meinungen

28-01-2015 16:26 | Lothar Martin

Islamistische Terroristen (Foto: YouTube) In Tschechien wurde der Internationale Gedenktag an die Opfer des Holocaust am Dienstag unter anderem mit dem Welt-Holocaust-Forum in Prag begangen. Auf diesem Forum warnte Tschechiens Präsident Milos Zeman vor der Gefahr eines neuen, noch größeren Holocausts mit mehreren Hundert Millionen Toten. Diese Gefahr gehe insbesondere von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ aus, die man daher bekämpfen müsse, und zwar auch militärisch. Eine militärische Intervention sei die falsche Lösung, entgegnete Außenminister Lubomir Zaorálek. Více

Tschechien nimmt syrische Flüchtlinge auf – aber erst nach Sicherheitscheck

15-01-2015 16:04 | Till Janzer

Foto: ČTK Mehrere Monate lang haben sich die tschechischen Politiker gesträubt. Syrische Flüchtlinge könnten ein Sicherheitsrisiko darstellen, hieß es immer wieder. Auch weil es scharfe Kritik von Menschenrechtsorganisationen gab, hat das Regierungskabinett nun aber entschieden, doch einige Bedürftige aus Syrien aufzunehmen. Více

Tschechien zeigt Solidarität mit Frankreich

12-01-2015 16:52 | Markéta Kachlíková

Foto: ČTK Am Wochenende wurde in Paris der Opfer des Terroranschlags auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ gedacht. Gedenkveranstaltungen fanden aber auch in Tschechien statt. Innenminister Milan Chovanec sagte in diesem Zusammenhang, dass hierzulande nur wenig Gefahr von religiös motivierten Attacken bestehe. Trotzdem wollen sich Politiker und Behörden verstärkt um die Sicherheitslage kümmern. Více

Anschlag in Paris: Tschechien trauert um Opfer von „Charlie Hebdo“

08-01-2015 15:04 | Annette Kraus

Foto: ČTK Zwölf Tote und zehn Verletzte forderte am Mittwoch der Terroranschlag auf die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris. Während in Frankreich nach den Tätern gefahndet wird, trauern Menschen weltweit um die Opfer. Auch in Tschechien meldeten sich unmittelbar nach den Anschlägen Politiker und Religionsvertreter zu Wort. Dabei gab es auch Stimmen, die vor einer pauschalisierenden Verurteilung des Islam warnten. Více

„Sehr bewegend“ – Grünen-Politiker Horáček zur Durchtrennung des Eisernen Vorhangs 1989

22-12-2014 16:56 | Till Janzer

Hans-Dietrich Genscher und Jiří Dienstbier 1989 (Foto: ČT24) Kurz vor Weinachten im Wendejahr 1989: Am 23. Dezember durchtrennen der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher und sein tschechoslowakischer Amtskollege Jiří Dienstbier den Grenzzaun in der Nähe von Waidhaus. Dem symbolischen Akt wohnt damals auch Milan Horáček bei. Er war 1968 über den Eisernen Vorhang aus der Tschechoslowakei geflohen, wurde in der Bundesrepublik dann Gründungsmitglied der Grünen und zog 1983 in den Bundestag ein. Nach der politischen Wende nahm ihn Václav Havel in sein Beraterteam auf. Später leitete Horáček das Prager Büro der Heinrich-Böll-Stiftung und wurde 2004 ins Europaparlament gewählt. Mit ihm ein Gespräch über die Durchtrennung des Eisernen Vorhangs vor 25 Jahren. Více

Themenarchiv